Detail-Engineering

Das Detail-Engineering basiert auf dem Basic-Engineering und besteht aus folgenden Teilen:

Genehmigungsplanung

  • Erarbeiten der Unterlagen für die erforderlichen öffentlich-rechtlichen Verfahren. 
  • Aufstellen des Bauwerksverzeichnisses unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter.
  • Tragwerksberechnungen.
  • Einreichen dieser Unterlagen durch den Käufer.
  • Grunderwerbsplan und Grunderwerbsverzeichnis.
  • Verhandlungen mit Behörden und Vervollständigen und Anpassen der Planungsunterlagen.
  • Beschreibungen und Berechnungen unter Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter.
  • Mitwirken im Planfeststellungsverfahren einschl. der Teilnahme an Erörterungsterminen sowie Mitwirken bei der Abfassung der Stellungnahmen zu Bedenken und Anregungen der genehmigenden Behörde.
  • Begleitung des Genehmigungsverfahrens bis zum Genehmigungsbescheid.

Ausführungsplanung

  • Einarbeiten des Ergebnisses aus der Genehmigungsplanung unter Berücksichtigung aller fachspezifischen Anforderungen und Verwendung der Beiträge anderer an der Planung fachlich Beteiligter bis zur ausführungsreifen Lösung. 
  • Zeichnerische und rechnerische Darstellung des Objekts mit allen für die Ausführung notwendigen Einzelangaben einschl. Detailzeichnungen in den erforderlichen Maßstäben.
  • Erarbeiten der Grundlagen für die anderen an der Planung fachlich Beteiligten und Integrieren ihrer Beiträge bis zur ausführungsreifen Lösung.
  • Fortschreiben der Ausführungsplanung während der Objektausführung.
  • Aufstellen von Ablauf- und Nutzplänen.