Beide Modelle (manuell und automatisiert) sind standardmäßig in den Größen 500x500 mm (Typ 450) und 500x300 mm (Typ 250) verfügbar. Sondergrößen bzw. Spezialanfertigungen können nach Absprache gefertigt werden.

Unsere ASK entsprechen den Anforderungen der ATEX Richtlinie nach 94/9/EG.


Kontakte:

Technik und Vertrieb

Herr Ralf Kuchler

Telefon (0201) 85514-21

Mobil (0151) 57928821

Telefax (0201) 85514-36

kuchler[at]scherzer.net


Kaufmännische Bearbeitung

Herr Michael Koch

Telefon (0201) 85514-41

Telefax (0201) 85514-36

koch[at]scherzer.net

 

 
   

ABLAUF - SICHERHEITS - KLAPPEN

Wir schließen ihre Kanalabläufe auf Knopfdruck oder mit einem Handgriff. Im Havariefall können keine umweltgefährdenden Stoffe mehr in die Kanalisation eintreten. Das verunreinigte Wasser wird zurückgehalten und kann bequem abgepumpt (abgesaugt) werden. 


Ihre Vorteile bei der Montage

Die mechanische Ablauf-Sicherheits-Klappe kann in jeden Straßen- oder Hofeinlauf nachträglich, ohne zusätzliche Straßenbauarbeiten, eingebaut werden. Die Montage der Klappe durch unsere Fachmonteure dauert ca. 1,5 Stunden. Nach dem Aushärten der Versiegelung ist die Klappe einsatzbereit.

Bei Neubauten liefern wir Ihnen die Sicherheitsklappe gerne direkt eingebaut in einen Kanalaufsatz.

Ob nachträglich oder Neubau. Die Sicherheitsklappe kann von der Belastungsklasse A15 (Fußgänger) bis zur Klasse F900 (Flugzeuge) nach DIN EN 1433 eingesetzt werden.


Ihre Vorteile bei den Materialien 

Alle fest eingebauten Teile sind aus Edelstahl hergestellt, Dichtelement und Dichtring bestehen aus NBR bzw. Viton. 


Ihre Vorteile bei der Funktion 

Unempfindlich gegen Schmutz und Eis. Fremdkörper können nicht eingeklemmt werden. Ganzjährige Bedienbarkeit durch vertikale Klappe. Einfache Handhabung. 

Mit einem Handgriff ist die Sicherheitsklappe nach Bedarf offen oder geschlossen zu halten. Im Katastrophenfall kann die Klappe, auch bei bereits gefluteter Straße bzw. Fläche ohne Aufnehmen des Einlaufrostes, mit einem Handgriff betätigt werden.  


Ihre Sicherheit – unser Bestreben! 

Dichtigkeitsprüfung - die A.S.K. auf dem Prüfstand
Auswertung und Protokollierung - die A.S.K. im Testlauf

Nach oben